Fava


Fava ist eine vor allem auf den südlichen Inseln von Griechenland weit verbreitete Vorspeise. Das gelbe Püree besteht im wesentlichen aus Kichererbsen.

Zutaten für Fava sind gelbe Kichererbsen, Zwiebel, Olivenöl, Salz und Pfeffer. Oft enthält Fava zusätzlich Knoblauch, Lauch, frischer Zitronensaft oder Oregano.

Zubereitung von Fava: Die Zwiebel werden sehr klein geschnitten und werden mit den Kichererbsen und Olivenöl in etwas Wasser gekocht. Nach einer knappen Stunde Kochzeit wird das Ganze zu einem Brei. Man lässt das Fava abkühlen und gibt vor dem Servieren das Volumen eines Esslöffel Olivenöl über das Püree.

Die Kochzeit verringert sich etwas, wenn man die Erbsen über Nacht einweicht (dann etwa 45 min). Man kann Fava als Vorspeise oder als Beilage zu einer Hauptspeise essen. Besonders zu Fisch eignet sich Fava hervorragend. Man sollte Fava einige Stunden ziehen lassen, damit es den Geschmack voll entfaltet. Man kann Fava kalt und warm essen.

Fava wird auf den Speisekarten in Griechenland selten übersetzt. Es wird manchmal auf Englisch "split pea puree" bezeichnet, im Deutschen manchmal als "Kichererbsenpüree".

Einige Links zum Geld sparen im Urlaub in Griechenland

Günstige Fahrkarten zum Flughafen: Hier klicken   (neuer Tipp)
Parken am Flughafen in Deutschland viel billiger: Hier klicken
Tolle Webseite zum Thema Hotels in Griechenland: Hier klicken
Tolle Webseite mit vielen preiswerten Ferienwohnungen: Hier klicken












Startseite
Vorspeisen
Saganaki
Dolmades
Tsatsiki
Tiropita
Spanakopita
Chorta
Feta
Fava
Koukouvagia
Skordalia
Taramosalata
Choriatiki Salata
Suppen
Kakavia (Fisch)
Avgolemono
Fasolada (Bohnen)
Revithia  (Erbsen)
Fakes Soupa (Linsen)
Hauptgerichte
Moussaka
Pastitio
Gyros
Souvlaki
Bifteki
Stifado
Jouverlakia
Giouvetsi
Gemista
Aus dem Meer
Sardinen
Schwertfisch
Kalamari
Oktopus
Nachspeisen
Baklava
Loukoumades
Halva
Sonstiges
Gyros Pita
Frühstück
Mittagessen
Abendessen

 

 

Impressum